Schule und Gemeinde

Schön, dass ihr da seid

Jeden Dienstag gegen 8.00 Uhr toben viele Kinder um die Remigiuskirche und warten auf den Beginn der Schulmesse. Die Kinder der 3. und 4. Schuljahre der katholischen Remigius - Grundschule, die sich an der Wiembachallee befindet, freuen sich, wenn Herr Pastor Teller oder Herr Kaplan Arnolds vor der Kirchentür Zettel mit den Fürbitten oder andere Texte verteilt, denn alle wollen gerne aktiv mitmachen. Während der Gottesdienste wird fleißig gebetet und gesungen. „Schön, dass ihr da seid“ – diese Botschaft hören die Kinder gerne!

Nach der Messe gehen die Kinder zusammen in die Schule zurück – das führt dann oft zu Staus am Kreisverkehr.

Durch den Schulgottesdienst wird der Kontakt zwischen Schule und Kirche für alle sichtbar, aber – dieser Kontakt geht weit über das Feiern der wöchentlichen Schulmesse hinaus! So sind in der letzten Zeit viele Aktivitäten entstanden, die zu einer guten Zusammenarbeit zwischen der Pfarrgemeinde und unserer Schule geführt haben:

Es werden jeden Monat Klassengottesdienste unter Leitung von Frau Pohlmann oder Kaplan Arnolds mit den Kindern der 1. und 2. Schuljahre gefeiert.
Dabei ist es schön, wenn nicht nur die Kinder die Gemeindevertreter erleben, auch im Lehrerzimmer ergeben sich Gespräche – und es darf auch mal gelacht werden.
Im Advent treffen sich alle Schüler und Schülerinnen in der Kirche St. Michael, damit auch die Kinder, die aus dieser Gemeinde kommen, hier einen Schulgottesdienst feiern können.
Im März findet ein ökumenischer Gottesdienst in der Bielertkirche statt.
Zu besonderen Anlässen (in der Fastenzeit, Muttertag, Erntedank, St. Martin und Nikolaus) feiern wir mit der ganzen Schulgemeinde - Kinder, Eltern und Lehrer – Gottesdienste, die die Lehrer mit den Kindern vorbereitet haben. Dabei freut sich unsere Musikgruppe mit Flöten, Geigen und Cello einen Beitrag zur Gestaltung leisten zu können. Unterstützt wird sie durch Herrn Filippini und einigen musizierenden Müttern.
Einschulungs- und Entlassgottesdienste verbinden für unsere Kinder Anfang und Ende der Grundschulzeit.
Tradition ist es schon viele Jahre, dass am Heiligen Abend von den Kindern unserer Schule ein Krippenspiel in der Remigiuskirche aufgeführt wird.
Auch Werbung muss sein: Wir verteilen Einladungen zu den Kindergottesdiensten am Sonntag, zu den Kinderchor-Proben, den Sternsinger-Aktionen,...
Mit den Kindern der 2. Schuljahre besuchen wir die Pfarrbücherei, werden dort freundlich empfangen und in die Welt der Bücher eingeführt.
Seit 3 Jahren bieten die aktiven Mitglieder unseres Schulvereins auf dem Pfarrfest einen Stand mit Kinderspielen an, im Gegenzug betreut die KJG Spiele auf unserem Schulfest. Herr Pfarrer Teller unterstützt die Arbeit unseres Schulvereins.
Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen leitenden Mitgliedern der Pfarrgemeinde ganz herzlich für die beschriebene gute Zusammenarbeit bedanken. Wir freuen uns, dass wir bei unserem Auftrag, die Kinder im christlichen Sinne zu erziehen, so viel Unterstützung erfahren. In unseren Kindern liegt die Zukunft der Kirche – vielleicht legen wir eine kleine Grundlage für diese Zukunft.

Wir sehen es als unsere besondere Aufgabe an, über den Religionsunterricht hinaus eine am christlichen Glauben orientierte Erziehung zu verwirklichen, was vor allem in der Gestaltung unseres Schullebens zum Ausdruck kommen soll.

(Artikel aus dem Pfarrbrief Nr.103, Ostern 2002)